8871
Kategorieübersicht |      Webkatalog  |  gesundheit-medizin  |  krankheiten
krankheiten
Krankheit ist eine Störung des seelischen, körperlichen und oder sozialen Wohlbefindens. Bei einer Beschreibung von Krankheit muss zwischen ihren Ursachen wie der Krankheitsursache und ihrer sichtbaren Symptome unterschieden werden. Dabei können sich unterschiedliche Verläufe zeigen wie bei einer akuten Krankheit wo es plötzlich und stark eintrifft oder einer chronischen Krankheit die langsam beginnt und der Verlauf schleichend ist. Manche Krankheiten wechseln in ihren Phasen zwischen Besserung und Verschlechterung. Die Feststellung einer Krankheit nennt man Diagnose.

Optimierter Besucherlink


Sie möchten noch mehr Aufmerksamkeit? Hier können Sie ihre Firmenvorstellung vor allen anderen Einträgen in der Kategorie listen. Mehr Infos finden Sie hier.
Artikelnews in dieser Kategorie veröffentlicht ...
Vor welchen Geschlechtskrankheiten muss man sich in Deutschland in Acht nehmen?Artikel jetzt lesen
Geschlechtskrankheiten sind aufgrund von Nachlässigkeit in den letzten Jahren wieder ein großes Thema geworden. Syphilis und Tripper kehren zurück und sind diesmal sogar teilweise resistent gegen das beste Gegenmittel, nämlich Antibiotika. Welche Geschlechtskrankheiten gibt es sonst, vor denen man sich in Acht nehmen sollte?
Wann spricht man von Impotenz?Artikel jetzt lesen
Impotenz im medizinischen Sinne gibt es in drei verschiedenen Ausprägungen, die sich komplett voneinander unterscheiden. Diese drei Ausprägungen sind die Zeugungsunfähigkeit, die erektile Dysfunktion und die Anejakulation. Wie machen sich diese drei Krankheitsbilder jeweils bemerkbar?
Eierstockzysten mit Erfolg behandelnArtikel jetzt lesen
Zysten am Eierstock behandeln ist im ersten Augenblick gar nicht so einfach, denn sie müssen erst erkannt werden. Da die Frauen teilweise keine Beschwerden haben, solange die Zyste eine bestimmte Größe (meist 5 Zentimeter) nicht übersteigt, bleiben die Zysten unbemerkt.
Hilfreiche Informationen über BluthochdruckArtikel jetzt lesen
Bluthochdruck ist eine gefährliche Krankheit, die von Patienten oft unterschätzt wird, da es keine sichtbaren Symptome abseits der Blutdruckmessung gibt. Stattdessen wütet die Krankheit in den Blutgefäßen des Patienten und zerstört von dort aus Organe und Blutbahnen.
Alles Wissenswerte über BluthochdruckArtikel jetzt lesen
Bluthochdruck ist eine weit verbreitete Krankheit, die vor allem in den Industrienationen auftritt. Die größte Gefahr: Bluthochdruck hat keine direkten Symptome, anhand derer man die Krankheit identifizieren kann. Sie wird deshalb auch als der schleichende Tod bezeichnet.
Hornzipfel – ungewöhnlicher Name und ungefährlichArtikel jetzt lesen
Zu den harmlosen Gegebenheiten, die am menschlichen Körper vorkommen können, gehören die sogenannten Hornzipfel oder auch Hornzipfelchen. Hornzipfel sind kleine, warzenähnliche Gebilde an der Eichel, ein wenig wie erhöhte Punkte. Der Schrecken ist groß, wenn dies beobachtet wird, erinnert es doch sofort an eine Geschlechtskrankheit oder Ähnliches.
Ein Hämorrhoidenleiden ist keine SeltenheitArtikel jetzt lesen
Verständlicherweise spricht niemand gern über Schmerzen am Anus, Nässen oder Blutspuren in der Unterwäsche oder auf dem Toilettenpapier. Dennoch haben rund 50% der deutschen Bevölkerung im Alter von 30+ schon einmal mit diesen Symptomen zu tun gehabt. In den meisten Fällen steckt ein Hämorrhoidalleiden hinter diesen Anzeichen.
Hämorrhoiden mit Operation entfernenArtikel jetzt lesen
Wie kann man sich seine Hämorrhoiden entfernen lassen? Die Möglichkeit der Operation kann sehr kostspielig werden, es gibt auch verschiedene andere Behandlungsarten wie Hausmittel und Salben, mit denen man seine Hämorrhoiden gut in den Griff bekommen kann.
Gewusst wie! Den Orgasmus verzögern, das geht ganz einfach…Artikel jetzt lesen
Immer wieder drehen sich die Gedanken des Mannes darum wie er den Orgasmus verzögern kann. Er liest Anzeigen im Netz, bei denen Pillen wahre Wunder versprechen. Auch gibt es Gleitmittel und andere Hilfsmittel, die wahre Wunder versprechen. Meist ist der Erfolg jedoch eher mäßig doch dafür teuer.
Mit Hämoriden sollte man rechtzeitig einen Arzt aufsuchenArtikel jetzt lesen
Ein Hämoridenleiden kann mitunter schon in jungen Jahren auftreten. Die meisten der Betroffenen jedoch erkranken erst mit über 35 Jahren an Hämoriden. Hat man einmal Hämoriden bei sich diagnostiziert, sollte man nicht zögern einen Arzt aufzusuchen, denn die Krankheit geht in den seltensten Fällen von alleine wieder weg und die Symptome werden sich im Verlauf der Krankheit nur noch verschlimmern.
Homöopathie und Hausmittel bei Hämorrhoiden – was wirklich helfen kannArtikel jetzt lesen
Homöopathie bei Hämorrhoiden kann auch hilfreich sein, vor Allem dann, wenn man sich keine Nebenwirkungen erlauben kann, wie zum Beispiel bei einer Schwangerschaft. Es wird in der Homöopathie als Krankheit des Kreislaufsystems gesehen. Die Globuli, Tabletten oder Tropfen sind Potenzen von Wirkstoffen wobei für jede Person eine andere Art von Zusammenstellung notwendig ist.
Odyssee mit HämoridenArtikel jetzt lesen
Es gibt Krankheiten, bei denen es leicht fällt, damit offen umzugehen. Und es gibt Krankheiten, über die man gewiss nicht gerne spricht. Zur zweiten Gruppe gehören zweifellos die Hämoriden-Erkrankungen. Doch wer sich zumindest dem Arzt gegenüber rechtzeitig mit seinen Problemen öffnet, der wird auch rechtzeitig die benötigte Hilfe erfahren.
Standardlinks im Webkatalog  
Sortierung der Webseiten erfolgt nach Hits
[ 22 Kategorie-Einträge ] - 
           0-9       A       B       C       D       E       F       G       H       I       J       K       L       M       N       O       P       Q       R       S       T       V       U       W       X       Y       Z