Artikel lesen
neuen Artikel jetzt schreiben
Buchhaltungsbüro
Umweltfreundlich und günstig Autofahren mit Honda

Seit Jahren schon wird versucht, der steigenden Schadstoffemission mittels strenger werdender Abgasnormen entgegenzuwirken, dem steht aber die steigende Zunahme des Kraftfahrzeugbestandes entgegen. Ein Umdenken ist schon seit langem im Gange und bezieht sich auf die Herstellung umweltfreundlicherer und verbrauchsärmerer Motoren. Die meisten Autos werden nach wie vor mittels Otto- und Dieselmotoren betrieben, doch es gibt Lichtblicke die eine umweltschonende Alternative bieten.Viele Kraftfahrzeughersteller entwickeln seit längerer Zeit Autos, die mittels Hybridantrieb betrieben werden. Der japanische Hersteller Honda brachte mit dem CR-Z und dem Honda Jazz Hybrid gleich zwei Vehikel auf den Markt, die dem Fahrer eine umweltbewusste Fahrt ermöglichen, ohne dabei auf Komfort und Kraft zu verzichten und gleichzeitig bezahlbar sind.Mit Preisen ab 18.900 Euro hat Honda mit dem Jazz Hybrid den ersten Hybridwagen in Kleinwagengröße auf den Markt gebracht und macht diesen kleinen 5-Sitzer damit neuen Käufergruppen zugänglich. Er überzeugt durch komfortable Automatikschaltung, die während des Fahrens automatisch die wirtschaftlichste Fahrweise wählt. Weiterhin überzeugt er durch besondere Technik, die den Fahrer für umweltschonende Fahrt belohnt. Sowohl ein Verbrennungsmotor als auch ein Elektromotor treiben den Jazz an und ermöglichen gemeinsam eine Kraftstoffsenkung. Bei Verzögerung wird der Elektromotor genutzt, um sonst verloren gehende Bremsenergie zurückzugewinnen und im Akkupack zwischenzuspeichern. Diese Energie wird bei der nächsten Beschleunigung wieder zur Verfügung gestellt. Mit einer Maximalgeschwindigkeit von 175km/h bietet der Jazz die Möglichkeit, trotz weniger Kraftstoff, schnell voranzukommen.Trotz Kleinwagengröße ist der Jazz Hybrid ein kleines Raumwunder, da man mit nur einem Handgriff die Rücksitzbank so umklappen kann, dass sogar zwei Fahrräder im Laderaum Platz finden. Die einzelnen Sitzelemente lassen sich separat so verändern, dass man den Wagen jedem Transportbedürfnis individuell anpassen kann. Diese Technologie nennt Honda „Magic Seats“ und hat es mit dieser Namensgebung offensichtlich auf den Punkt gebracht.Die wohl größte Besonderheit am Jazz Hybrid ist das Eco-Assist® System von Honda, dass dem Fahrer jederzeit die Wirtschaftlichkeit seines Fahrstils, durch die Veränderung der Hintergrundbeleuchtung des Tachos, anzeigt. Die stärkste Motivation für ökologische und vorausschauende Fahrweise dürften jedoch die digitalen Blumen sein, die dem Fahrer auf dem Display bei effizienter Fahrt angezeigt werden. Alles in allem ist der kleine Japaner mit einem Verbrauch von 4,5 l / 100km (kombiniert) ein richtiger Riese.

1 Stern = mangelhaft | 10 Sterne = empfehlenswert
Umweltfreundlich und günstig Autofahren mit HondaArtikelTorsten PaulDer japanische Kraftfahrzeughersteller Honda ist seit Jahren einer der Vorreiter bei der Entwicklung umweltfreundlicher und verbrauchsarm... Bewertungsdurchschnitt: 4.8 von gesamt 4