Artikel lesen
neuen Artikel jetzt schreiben
Buchhaltungsbüro
Was sollte man zuerst tun, wenn man Schulden hat?

Dass man allzu leicht in Panik gerät, wenn man Schulden hat oder am Freitag-Abend einen Brief erhält, dass noch ein Rest von 500EUR offen ist, ist wohl nur allzu verständlich. Schulden führen oftmals zu einem schlechten Gewissen und dieses führt unweigerlich zu einem mentalen Chaos. Dieses Chaos im Denken äußert sich zum Beispiel in Panik, Ratlosigkeit und Ärger. Ärger - weil man sich dafür schämt, im Vorhinein so 'dumm' gewesen zu sein, es überhaupt erst zu Schulden kommen zu lassen oder aber jemandem vertraut zu haben, der es eindeutig nicht verdient hatte. Egal wie; man ärgert sich über sich selbst und die Tatsache, dass man selbst es nun ausbaden muss. Aber auch Ratlosigkeit tritt oft ans Tageslicht, weil man vor lauter Problemen und momentanen Schwierigkeiten keine Lösung zu sehen scheint; alles scheint wie verhagelt zu sein. Doch so schlimm wie eine solche Phase auch ist, bringt es einen nicht weiter, sich diesem Gefühl hinzugeben und genauso wenig in Panik zu verfallen.

 

Was man bei Schulden zuerst tun sollte:

Man sollte nicht in Panik verfallen, sondern versuchen - auch wenn es schwer fällt - einen klaren und kühlen Kopf zu bewahren. Das ist mehr als schwer, aber für die meisten Menschen die beste Möglichkeit, um schnell zu einer geeigneten Lösung zu kommen. Denn wer sich in negativen Gefühlen suhlt, mag zwar dafür einen guten Grund haben, es wird ihm jedoch kaum helfen, die Situation zu verändern. Daher: Versuchen Sie, einen kühlen Kopf zu bewahren und sich Ihrer Situation bewusst zu sein. Wenn man sich bemüht, Herr der Lage zu sein, kann es durchaus passieren, dass man zu einer Lösung oder zumindest zu einem Einfall gelangt, an den man vorher nicht gedacht hatte. Entweder man fragt gute Bekannte, die einen unterstützen, weil sie immer für einen da waren oder aber man findet den Mut, an den Gläubiger heranzutreten und sich mit ihm auseinanderzusetzen.

 

Denn Fakt ist: Sie und der Gläubiger sitzen im selben Boot, daher sollten Sie ihn als Partner ansehen und weniger als Feind; auch wenn dies nicht leicht ist. Es kann Ihnen auch gelingen, auf Alternativen zu stoßen, wie beispielsweise ein Konto im Ausland, dass es Ihnen erstmal ermöglichen könnte, dass Ihr Konto pfändungssicher ist und es Ihnen eine große Last abnehmen könnte, weil Sie sich keine Gedanken darum machen müssen, ob Sie Morgen noch auf Ihr Konto zugreifen können. Ebenso verhält es sich mit der Alternative einer Privatinsolvenz in England, die es Schuldnern ermöglicht, ihre Schulden schneller zu begleichen. Denn nichts ist wohl so bedrückend, wie das Gefühl das man durch die Schulden vor dem Nichts stehen könnte. Da tut es gut, wenn man darauf vertrauen kann, dass das Konto erstmal sicher ist und einem auch weiterhin die Grundlage für ein Leben bieten kann.

1 Stern = mangelhaft | 10 Sterne = empfehlenswert
Was sollte man zuerst tun, wenn man Schulden hat?ArtikelTorsten PaulMit Schulden umzugehen, ist nicht einfach und fällt nicht jedem Menschen gleich leicht. Daher ist es umso wichtiger, dass Sie darauf acht... Bewertungsdurchschnitt: 0.0 von gesamt 0