Artikel lesen
neuen Artikel jetzt schreiben
Buchhaltungsbüro
Allwetterreifen - Das müssen sie leisten

Saisonale Reifen:Ein ausgeprägtes Pneu Profil und ein weicheres Gummigemisch sind die deutlichsten Merkmale von Winterreifen. So ist ein größerer Grip möglich und das Auto ist selbst auf verschneiten Fahrbahnen sicher unterwegs. Bei völlig vereisten Straßen können allerdings auch die besten Winterpneus kaum mehr Schutz anbieten wie ein Sommerpneu. Sommerreifen bestehen aus beträchtlich stabilem Gummi. Ein gutes Reifenprofil ist bei Sommerreifen speziell in Verbindung auf regnerische Tage ausgesprochen bedeutsam. Bei besonderen Niederschlägen kann sich ein Wasserfilm zwischen Pneu und Asphalt entfalten und die Bereifung verliert die Haftung. Dieses Phänomen wird als Aquaplaning beschrieben. Die Reifenhersteller forschen und entwickeln seit der Kenntniserlangung, in den 60er Jahren, stets nach neuartigen Reifenprofile, die das "Aufschwimmen" des Pneus verhindern sollen. Ganzjahresreifen:

 

Die Ganzjahresbereifung verbindet selbstverständlich die Vorteile aus allen beiden Welten: Das Reifenprofil eines Allwetterreifens ist ein Gemisch aus Sommer- und Winterreifen. Sogar das Gummi ist zwar tendenziell hart, doch nicht in derselben Verfahrensweise wie bei der Sommerbereifung. So ergibt sich ein positiver Fahrkomfort bei Regen oder Schnee und das sommerliche Fahrvergnügen bleibt auch bestehen. Ein sichtlicher Vorteil dieser Bereifung liegt auf der Hand: Da sie das gesamte Jahr über benutzt werden können, entfällt der unerwünschte Reifenwechsel zu Winterbeginn beziehungsweise Winterende. Da eine Menge Fahrzeughalter ihre Saisonreifen nicht eigenhändig austauschen, kann man hier noch Werkstattkosten sparen. Nutzungsgebiet - Ganzjahresreifen Der Entschluss zwischen Saisonale Pneus und Allwetterreifen sollten sämtliche Autofahrer für sich selbst bestimmen und dazu seine Fahrgewohnheiten, wie auch die Witterungs Bedingungen in seiner Umgebung berücksichtigen. Für Fahrzeughalter die weniger mit dem Fahrzeug auf Achse sind in weiten Teilen der Republik der Gebrauch von Allwetterbereifung sinnig.

 

Berufspendler die zig Kilometer im Jahr fahren oder quer durch die Republik auf Achse sind, sollten eigentlich auf Saisonale Pneu zurückgreifen. Im Großen und Ganzen können sich alle Autofahrer für den Gebrauch von Allwetterreifen beschließen. Jedoch sollten die Nützlichkeit eines Winterreifens keinesfalls außer Acht gelassen werden. Winterreifen bieten mehr Schutz auf winterlichen Straßen. In vielen Teilen der Bundesrepublik spricht aber durch die verhältnismäßig milde Wetterlage keineswegs gegen einen Wechsel auf Allwetterreifen. Im Normalfall sind diese Autoreifen beim Kauf ein ein wenig kostspieliger als vergleichbare Winter- und Sommerreifen desselben Herstellers. Da es gerade auf dem Reifenmarkt große Preis-Leistungsunterschiede gibt, sollte man sich vorher genau erkundigen und bei der Anschaffung fabrikneuer Reifen keineswegs am unrichtigen Ende sparen. Aber: Ganzjahresreifen müssen nur einmal gekauft werden, der Bedarf nach zwei separaten Reifensätzen und der Aufwand bei der Montage fallen weg. Kostentechnisch gesehen ist der Gebrauch von Ganzjahresreifen nicht kostspieliger als die von Saisonalen Pneus. Zusammenfassend Je nach Region und Fahraufkommen ist der Gebrauch von Allwetterbereifung sehr wohl sinnig. Autofahrer, die neue Reifen für ihr Gefährt benötigen, sollten sich vor dem Reifen Kauf genau überlegen.

1 Stern = mangelhaft | 10 Sterne = empfehlenswert
Allwetterreifen - Das müssen sie leistenArtikelTorsten PaulZahlreichen Fahrzeughalter ist der lästige Pneu Wechsel zu Beginn der entsprechenden Saison ein Horror und sie entscheiden sich daher für... Bewertungsdurchschnitt: 2.7 von gesamt 16