Artikel lesen
neuen Artikel jetzt schreiben
Buchhaltungsbüro
Bluthochdruck Ursachen

Die genauen Bluthochdruck Ursachen bleiben oft im Dunkeln. In der Mehrzahl aller Fälle lässt sich keine organische Ursache finden. In diesem Fall sprechen Mediziner von einer primären, essenziellen oder idiopathischen Hypertonie. Im Unterschied dazu sind bei der sekundären Hypertonie andere Erkrankungen die Auslöser. Warum sollte man überhaupt einen hohen Blutdruck senken wollen? Bluthochdruck ist – auch dann, wenn er symptomlos verläuft – ein Zeichen dafür, dass im Körper etwas Gravierendes nicht stimmt. Denn Bluthochdruck entwickelt sich nicht einfach so. Bluthochdruck hat eine Ursache. Beachtet man den Bluthochdruck nicht, dann kann er sich weiterhin unbemerkt verstärken, was letztlich ernsthafte gesundheitliche Folgen haben kann, wie z. B. eine Schädigung des Herzens, einen Schlaganfall oder auch einen Herzinfarkt. Daher ist es äußerst wichtig, auch einen beschwerdefrei verlaufenden Bluthochdruck ernst zu nehmen und nach der Ursache zu fahnden.

 

In der Schulmedizin ist aber das nicht besonders üblich und man bezeichnet in über 90 Prozent aller Bluthochdruckfälle den Bluthochdruck als essentielle Hypertonie und somit als Bluthochdruck, für den keine organische Ursache vorzuliegen scheint. Zwar werden schwerwiegende Bluthochdruckgründe wie z. B. eine Niereninsuffizienz überprüft, doch die nachfolgend beschriebenen Faktoren, die in naturheilkundlichen Kreisen Beachtung finden, nimmt die Schulmedizin nur selten ernst.

Primäre Hypertonie: Bluthochdruck Ursachen

http://blutdruckmessgeraetkaufen.de/bluthochdruck-ursachen/ Die genaue Bluthochdruck-Ursache ist bislang noch nicht bekannt. Die primäre Hypertonie definieren Ärzte als Bluthochdruck, der nicht Folge einer anderen Erkrankung ist. Meist kommen mehrere Faktoren als Bluthochdruck-Ursache infrage.

Folgende Risikofaktoren führen zu Bluthochdruck:

Genetische Abstammung Übergewicht Bewegungsmangel Hoher Salzkonsum Hoher Alkoholkonsum Rauchen Niedrige Kaliumzufuhr (Viel Kalium in Obst, Gemüse Trockenobst oder Nüsse) Höheres Alter Stress. Zwar gilt er nicht als alleinige Bluthochdruck Ursache, für Menschen mit einer Neigung zur Hypertonie wirkt sich Stress jedoch fast immer negativ aus.

Überdurchschnittlich oft tritt die primäre Hypertonie im Zusammenhang mit anderen Erkrankungen auf. Dazu zählen:

Übergewicht (bauchumfang Männer > 102 cm, Frauen > 88 cm) Typ -2-Diabetes Erhöhte Blutdruckwerte Treten diese drei Faktoren gleichzeitig mit Bluthochdruck auf, sprechen Ärzte vom Metabolischen Syndrom.

Sekundäre Hypertonie – Bluthochdruck Ursachen

Bei der sekundären Hypertonie sind die Bluthochdruck Ursachen in einer anderen Erkrankung zu finden. Die häufigsten Bluthochdruck Ursachen sind hier Nierenerkrankungen, Stoffwechselstörungen (zum Beispiel Cushing-Syndrom) oder Gefäßkrankheiten. Verengungen an den Nierenarterien (Nierenarterienstenose) oder chronische Nierenleiden (z.B. chronische Glomerulonephritis, Zystennieren), aber auch eine angeborene Verengung der Hauptschlagader (Aortenisthmus-Stenose) können Ursachen für Bluthochdruck sein. Ebenfalls Auslöser der sekundären Hypertonie kann das Schlafapnoe-Syndrom sein, eine schlafbezogene Atemstörung. Auch Medikamente, beispielsweise Hormone (wie die „Anti-Baby-Pille“) und Rheumamittel kommen als Bluthochdruck Ursachen infrage. Nicht zuletzt können auch bestimmte Drogen, wie Kokain und Amphetamine, den Blutdruck krankhaft erhöhen.

Bluthochdruck Ursachen – Sport

Unter körperlicher Belastung – wie etwa beim Sport – steigt der Blutdruck an. Für Menschen mit gesunden Blutdruckwerten ist das normalerweise kein Problem, bei Bluthochdruck hingegen können die Werte rasch in einen gefährliche Bereich aufsteigen. Vor allem bei Sportarten wie Krafttraining mit schweren Gewichten, können bedrohliche Blutdruckspitzen auftreten. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn das Gewichtestemmen mit eine Pressatmung verbunden ist. Dennoch ist Sport bei Bluthochdruck in vielen Fällen auch empfehlenswert. Von einem moderaten Ausdauertraining, das möglichst regelmäßig erfolgt (3 Mal pro Woche), profitieren viele Bluthochdruck-Patienten. Im günstigsten Fall lässt sich der Bluthochdruck durch Sport sogar ein wenig senken.

1 Stern = mangelhaft | 10 Sterne = empfehlenswert
Bluthochdruck UrsachenArtikelTorsten PaulAls Laie sollte man vor dem Blutdruckmessgerät kaufen wissen, für welchen Zweck solch ein Blutdruckmessgerät überhaupt geeignet ist. Ich ... Bewertungsdurchschnitt: 3.3 von gesamt 10