Artikel lesen
neuen Artikel jetzt schreiben
Buchhaltungsbüro
Der passende Wärmepumpentrockner

Wäsche waschen gehört leider zu den Haushaltsaufgaben, um die man nicht herumkommt. Wir wissen, dass es ätzend ist und keiner gerne die Wäsche macht, dennoch muss es gemacht werden, damit du immer frische Kleidung hast. Das Trocknen der Wäsche kann genauso nervig sein, wie das Wäsche waschen, dennoch wird es durch einige Hilfsmittel vereinfacht. Einige Menschen hängen noch mühselig die nasse Wäsche direkt aus der Waschmaschine auf eine Wäscheleine oder einen Wäscheständer. Dies wird meistens gemacht, wenn man keinen Platz für einen eigenen Trockner hat oder noch nicht genug Geld für eine Maschine aufgebraucht hat. Dennoch sagen einige Menschen, dass man hier am falschen Ende spart, denn ein Trockner macht die lästige Arbeit zu einer viel angenehmeren Alltagsaufgabe. Sagen wir mal so, wie oft wäscht du deine Wäsche und wie viel Zeit verlierst du durch das Wäsche aufhängen?

 

In der Regel benötigt der Deutsche zwischen 10 und 15 Minuten pro Waschmaschinengang, der aufgehängt werden muss. Dadurch, dass viele noch weiße Wäsche von bunt und Kochwäsche unterscheiden, macht das zwischen 30 und 45 Minuten in der Woche. Überleg‘ mal, wenn du jetzt diese Zeit einfach sparen könntest, indem du die Wäsche schnell in einen Trockner schmeißt, wie viel Zeit du in deinem Leben sparst! Richtig! Jede Menge! Daher sagen wir dir, dass du dir unbedingt einen geeigneten Trockner anschaffen solltest, wenn du jede Woche viel Arbeit sparen willst und du noch Platz für ein Haushaltsgerät besitzt! Aber welcher Trockner ist der richtige für mich? Genau mit dieser Frage haben wir uns auseinandergesetzt, um zu entscheiden, worauf es ankommt und wo du ein geeignetes Modell findest.

 

Wir sind auf die Webseite http://www.dein-wärmepumpentrockner.de gestoßen, die uns bei unserer Wahl enorm geholfen hat und deshalb wollen wir dir davon berichten. Direkt auf der Startseite wurden wir mit einer der wichtigsten Fragen konfrontiert: Welche Trocknerart? So gibt es einen Kondenstrockner, einen Ablufttrockner und einen Wärmepumpentrockner. Wenn man von „Trockner“ redet, kann man alle drei Modelle meinen, ohne dass man sich über den Vor- und Nachteilen überhaupt bewusst ist. Nach Recherche haben wir herausgefunden, dass ein Wärmepumpentrockner die ansprechendste Variante ist, Wäsche zu trocknen. Denn im Gegensatz zu einem Kondenstrocker verbraucht der Wärmepumpentrockner am wenigsten Energie und ist schonender zur Wäsche. Ein Ablufttrockner war für uns direkt raus, da du für diese Variante einen Abluftschlauch benötigst, der bestenfalls zu einer Außenwand gelegt wird. Und außerdem verbraucht ein Ablufttrockner ebenfalls mehr Energie und schont keineswegs die Wäsche, da Temperaturen bis über 100 Grad erreicht werden können. Somit fiel unsere Wahl auf einen Wärmepumpentrockner, der zwar in der Anschaffung teurer ist, dennoch langfristig gesehen, die beste Trockenmöglichkeit darstellt. Als nächstes musst du dich mit den verschiedenen Ausstattungen eines Wärmepumpentrockners beschäftigen, um das passende Modell zu finden. So spielen hier bspw. Fassungsvermögen, Energieverbrauch, die Trockenzeit und auch die Maße eine deutliche Rolle. Weitere Entscheidungsmerkmale können auch Preis oder Lautstärke sein. Im Endeffekt haben wir uns mit all diesen Punkten auseinandergesetzt und jetzt einen tollen Wärmepumpentrockner gekauft, der unsere Wäsche zu unserer vollsten Zufriedenheit trocknet. Wir sind auf jeden Fall mit der Beratung bzw. den Informationen sehr zufrieden und können dir die Seite auf jeden Fall weiterempfehlen, wenn du dir einen Trockner kaufen willst. ;)

1 Stern = mangelhaft | 10 Sterne = empfehlenswert
Der passende WärmepumpentrocknerArtikelTorsten PaulWäsche waschen und aufhängen ist sehr mühselig, muss aber in jedem Haushalt erledigt werden. Doch mit einem Wärmepumpentrockner kann man ... Bewertungsdurchschnitt: 0.0 von gesamt 0