Artikel lesen
neuen Artikel jetzt schreiben
Buchhaltungsbüro
Artikel
Hinweis für die Autoren: Ab 2021 werden nur noch Artikel mit integrierten Links aufgenommen, die über ein gültiges SSL-Zertifikat für ihre Webseite verfügen (z.B. Let's Encrypt). Reine http:// Link-Verweise werden aus dem Beitrag entfernt.
1 Stern = mangelhaft | 10 Sterne = empfehlenswert
Mikrodaten der Webseite:
Das beliebte und gute Modell All Terrain Ultra von Equine Fusion im Vergleich zu den anderen Modellen ...
Bewertungsdurchschnitt: 1.5 von gesamt 13
Seiten-ID: 1602 | Aufnahmerichtlinien erfüllt
Equine Fusion All Terrain Ultra - alt aber gut

Als Hufpfleger und Onlinehändler der sich auf gute Hufschuhe spezialisiert hat werde ich häufig gefragt, welche ich denn privat benutze. Auch wenn es nicht zur Überschrift passt muss ich doch gestehen, dass ich selber seit mehr als 10 Jahren die Renegade Hufschuhe benutze. Aber wenn die Sprache auf die Vielzahl von Modellen bei Equine-Fusion kommt sind die All Terrain Ultra immer noch meine erste Empfehlung. Ganz besonders gefällt mir das Verschlusssystem. Da steht nichts ab wie zum Beispiel bei den All Terrain.

 

Die Schnalle vorne hält den Schuh sicher am Huf selbst wenn der Schuh verschmutzt ist. Das Problem der verschmutzten oder ausgeleierten Klettbänder hat man da nicht. Einzig die Schnalle kann eventuell mal den Geist aufgeben. Aber die kann man mit etwas Geschick sogar selber austauschen. Bei der Gelegenheit sollte man fairerweise erwähnen, dass man die Klettverschlüsse der Renegade Hoofboots ebenfalls vollkommen problemlos und einfach austauschen kann.   Aber zurück zu den Equine Fusion All Terrain Ultra. Es mag vielleicht verwunderlich erscheinen das ich gerade das älteste Modell so lobe. Danach sind ja durchaus brauchbare Modelle von Equine Fusion erschienen. Zum Beispiel der All Terrain, welcher sich auch recht gut handhaben lässt. Bei dem stört mich allerdings die an den Seiten abstehenden Klettverschlüsse.

 

Das ist zwar nur eine optische Sache. Die Verschlüsse halten trotzdem gut. Aber nichts für mich. Der Active ist auch ein toller Schuh. Besonders der an der Seite mit einem kleinen Messingknopf gehaltene Verschluss ist gut, da komplett zu öffnen. Das ist praktisch bei der Beurteilung, ob der Huf richtig im Schuh sitzt oder ob man eine andere Größe benötigt. Na und dann noch das jetzt aktuelle Modell Trekking. Da kann ich mich nicht damit anfreunden das der Schuh zwar oben offen, unten aber geschlossen ist. Da habe ich einfach die Befürchtung, dass Fremdkörper wie kleine Steinchen usw. in den Schuh gelangen können. Und die vielen Klettbänder sind für mich auch etwas unpraktisch, weil bei mir immer irgendein Klettverschluss irgendwo hängen bleibt. Das ist nichts für Grobmotoriker wie mich. Sie merken schon, da muss jeder seine eigene Entscheidung treffen. Jeder Hufschuh hat eben seine Vor- und Nachteile.  

Aufnahmesiegel
Aufnahmesiegel
Buchhaltungsbüro