Artikel lesen
neuen Artikel jetzt schreiben
Buchhaltungsbüro
Girokonto für Jedermann

Bankkonto für Jedermann Jeder braucht mittlerweile das Bankkonto, an welchem Ort man sein Einkommen und seine Kosten führen kann. Doch manche haben einen nicht so guten Schufa Eintrag oder kein gesichertes Geld vorzuweisen. Genau in diesem Fall hat der Gesetzgeber jenes Guthabenkonto eingeführt: Ein Konto, welches kein Verlust Summe verfügen kann. Jede Menge Banken haben sich aus freiem Entschluss dazu verpflichtet, so ein Konto für Menschen anzubieten. Dieses Bankkonto ist also nix anderes wie ein Girokonto, welches keinen Dispo aufweisen kann. Der Kontoführer kann bloß so viel Geld auszahlen oder abbuchen lassen, wie wirklich auf dem Bankkonto vorhanden ist.   Für welche Person günstig? Solch ein Bankkonto hat neben den Vorteilen genauso Nachteile. Bei größeren Anschaffungen gehen etliche Leute in nächster Zeit in den Dispo des Girokontos samt dem Wissen, mit Hilfe des standardmäßigen Gehalts den Dispo im kommenden Monat wieder auszugleichen. Wer wohingegen keinerlei festes Einkommen hat, der darf so ganz und gar nicht Vorüberlegung anstellen. Größere Anschaffungen müssen alternativ, z.B. mit Hilfe eines Ratenkaufs, finanziert werden. Dies bietet gleichzeitig einen Schutz: So gelangt die Person mit Guthabenkonto bei weitem nicht so blitzartig in die Schuldenspirale.  Jeder, der keinerlei geregeltes Gehalt hat oder einen negativen Schufa Eintrag hat, für den kommt solch ein Konto in Frage. Zudem kann man der Bank ebenfalls zeigen, dass man mit seinem Geld haushalten kann und so nach 6 Monaten einen kleinen Dispo bekommt. Eine Änderung in ein Girokonto mit Dispo ist in den meisten Fällen denkbar.   Welche Produkte gibt es Eine Vielzahl Banken bieten solch ein Guthabenkonto direkt oder indirekt an. Zum Exempel kann man ein Bankkonto ohne Dispo als Guthabenkonto ansehen. In diesen Tagen sind des Öfteren darüber hinaus überhaupt keine Kontoführungsgebühren mehr zu zahlen. Die Zinsen sind als im Durchschnitt zu untersuchen, sollten allerdings ebenfalls nicht der wesentliche Punkt für die Auswahl des geeigneten Guthabenkontos sein. Viel eher gehört die Unterstützung ebenso wie die Dienstleistung, den das Bankhaus anbietet, zu den wichtigen Faktoren.   Wie und wo eröffnen? Solch ein Konto kann man häufig bequem im Netz eröffnen. An erster Stelle sucht man sich eine geeignete Bank raus. Anschließend füllt man ein Registrierungsformular aus, druck es aus, unterschreibt es und geht damit zur Postdienststelle.

Da wird die Gleichheit der Person festgestellt plus der Vordruck an die Geschäftsbank versandt. Für den Antragsteller entstehen in diesem Fall keine Kosten. Nach ein paar Tagen bekommt man seitens der Bank als nächstes alle weiteren Unterlagen. In ein paar Fällen verweigert das Bankhaus dagegen die Kontoeröffnung. Die Bank ist gesetzlich keineswegs dazu verpflichtet, jedem ein Konto einzurichten. Bei wiederholter Verneinung des Kontos bei Banken sollte die Sparkasse als nächste Bank ausersehen werden. Ebendiese offeriert solch ein Bankkonto für so gut wie jeden an.

1 Stern = mangelhaft | 10 Sterne = empfehlenswert
Girokonto für JedermannArtikelTorsten PaulSie brauchen ein Konto, kriegen jedoch kein Girokonto, weil sie kein geregeltes Einkommen oder negative Schufa Einträge haben? Dann ist d... Bewertungsdurchschnitt: 1.7 von gesamt 9