Artikel lesen
neuen Artikel jetzt schreiben
Buchhaltungsbüro
Hohlprofile aus Edelstahl: Eigenschaften und Anwendungen

Hohlprofile aus Edelstahl dienen als wichtige Konstruktionselemente und sie werden sowohl im Hochbau als auch im Maschinen- und Stahlbau gerne eingesetzt. Hohlprofile gibt es in runder Form, in rechteckiger Form und auch quadratisch als vierkant Hohlprofile aus Edelstahl. Stahl-Hohlprofile zeigen ihre statischen Vorteile bei hoher Druckbelastung und behalten diese auch bei mehrfacher Biegung. Sie können auch hervorragend verschweißt werden. Hohlprofile aus Stahl weisen weitere positive Eigenschaften aus: Es gibt sie in verschiedenen Abmessungen, sodass für jeden Verwendungszweck die richtige Größe zur Verfügung steht. Sie sind einfach zu verarbeiten und können gut als Elemente für den Brandschutz eingesetzt werden. Warmgefertigte Hohlprofile aus Edelstahl sind nach der Norm EN 10210 gefertigt, Kaltgefertigte nach EN 10219.

 

Hohlprofile im Hochbau

Architekten verwenden gerne vierkant Hohlprofile aus Edelstahl in ihren Bauwerken, denn durch ihre quadratische Form setzten sie schön anzuschauende Akzente in der Fassade eines Gebäudes und lockern sie optisch auf. Wenn ihr Hohlraum mit Beton gefüllt wird, erhöht sich dadurch die Tragfähigkeit. Er kann aber auch dazu genutzt werden, um Kabel beispielsweise für die Klimaanlage oder die Sprinkleranlage aufzunehmen. Hohlprofile aus Edelstahl können durch ihre glatte und ebene Oberfläche leicht mit Materialien für den Korrosions- und Brandschutz überzogen werden. Und gegenüber Vollprofilen bringen sie ein deutlicher geringes Eigengewicht auf die Waage, was gerade im Hochbau einen nicht zu vernachlässigenden Faktor darstellt.

 

Einsatz im Stahl- und Fachwerksbau

In der Industrie spielt hauptsächlich die hohe Torsions- und Druckbelastbarkeit der Stahl-Hohlprofile eine entscheidende Rolle. Gegenüber offenen Profilen können die rundum geschlossenen Hohlprofile deutlich höher knickbelastet werden, ihre Torsionssteifigkeit übersteigt die der von offenen Profilen gar um drei Zehnerpotenzen. Hohlprofile können sehr gut gebogen werden, auch eine Rundbiegung ist möglich, das erhöht ihren Wert als Knickstäbe in Stahlbauten. Auch im Stahl- und Fachwerkbau ist das geringe Eigengewicht der Hohlprofile ein Wettbewerbsfaktor, die Montage und der Transport verbilligen sich durch das niedrigere Gewicht deutlich. Weitere Einsparmöglichkeiten ergeben sich durch die einfache Möglichkeit, einen Anstrich anzubringen und sie zu beschichten.

 

Warmgefertigt und kaltgefertigt

Kaltgefertigte Stahlbau-Hohlprofile zeigen gegenüber Warmgefertigten produktionsbedingt gewisse Unterschiede in den Produkteigenschaften, daher sollten auch warmgefertigte Hohlprofile eingesetzt werden, wenn mit ihren Spezifikationen geplant wurde. Warmgefertigte Hohlprofile haben eine gleichmäßigere Härteverteilung. Sie haben eine etwas höhere Tragfähigkeit und haben keine Einschränkungen in der Schweißbarkeit im Kantenbereich. Kaltgefertigte Hohlprofile hingegen können kostengünstiger hergestellt werden. Aber letztendlich ist es eine Frage der Qualität: Sind die Hohlbauprofile, egal ob kalt- oder warmgefertigt, normgerecht hergestellt und werden sie planungsgemäß eingesetzt, erfüllen beide Varianten ihren Zweck.

1 Stern = mangelhaft | 10 Sterne = empfehlenswert
Hohlprofile aus Edelstahl: Eigenschaften und AnwendungenArtikelTorsten PaulHohlprofile aus Edelstahl dienen als wichtige Konstruktionselemente und sie werden sowohl im Hochbau als auch im Maschinen- und Stahlbau ... Bewertungsdurchschnitt: 1.9 von gesamt 16