Artikel lesen
neuen Artikel jetzt schreiben
Buchhaltungsbüro
Immobilienverwaltung - eine wichtige Aufgabe

Nicht jeder, der eine Immobilie erwirbt oder besitzt, nutzt diese auch selbst. Im Falle der selbstgenutzten Immobilie wird die komplette Verwaltung des Objektes vom Eigentümer selbst übernommen. Allenfalls in einem Mehrfamilienhaus wird eventuell noch ein Hausmeister beschäftigt, der sich um die Instandhaltung und Wartung der technischen Anlagen kümmert. Doch bei nicht vom Eigentümer genutzten Immobilien ist die Sache anders gelagert. Falls der Besitzer nicht vor Ort wohnt oder sich aus anderen Gründen nicht um die Verwaltung seiner Liegenschaft kümmern kann oder möchte, ist er auf die Dienste einer seriösen Hausverwaltung angewiesen. Gerade in attraktiven Großstädten wie München, die ein hochpreisiges Immobilienangebot aufweisen, erwerben Investoren Immobilien, um sie zu lukrativ vermieten. In diesem Fall ist ein Dienstleistungsunternehmen gefragt, das als Hausverwaltung München und Umgebung zuverlässig betreut. Der Investor wendet sich üblicherweise zunächst an einen Immobilienmakler. Denn wenn ein Immobilienmakler München als Tätigkeitsgebiet ausgewählt hat, verfügt er einerseits über die nötige Markttransparenz am aktiven Münchner Immobilienmarkt, hat andererseits auch in der Regel die entsprechenden Kontakte zu den seriösen Hausverwaltungen in München, die er seinem Kunden empfehlen kann. Der Immobilienmakler wird in seinem eigenen Interesse nur gut beleumundete Unternehmen weiterempfehlen. Bei den Aufgaben der Hausverwaltung werden zwei Tätigkeitsbereiche unterschieden, einmal die kaufmännische Verwaltung und dann die technische Verwaltung. Die kaufmännische Verwaltung umfasst im Prinzip alles, was mit Verträgen und Abrechnungen zu tun hat. Dazu gehören normalerweise das Überprüfen von Mietverträgen, die Überwachung der Mieteingänge, die Abrechnungen der Verbrauchsgüter wie Wasser, Strom und Heizungskosten. Die pünktliche Begleichung anfallender Kosten wie beispielsweise Versicherungsbeiträgen gehört ebenfalls zu diesem Aufgabenbereich. Auch bei einem Mieterwechsel ist die Verwaltung gefordert. Vertragsbeendigung des alten Mietverhältnisses und das Ausfertigen des neuen Mietvertrages obliegen der kaufmännischen Verwaltung. Die technische Verwaltung hingegen befasst sich tatsächlich real mit dem zu betreuenden Objekt. Zur technischen Verwaltung zählen Tätigkeiten, die schon in den Bereich der Hausmeisterdienste hineinreichen, wie die Wartung und Instandhaltung von Heizung, Klimaanlagen, der Beauftragung und Überwachung von Gärtnerarbeiten und vielem mehr. Daher ist es unerlässlich, ein ortsansässiges Unternehmen mit der Verwaltung zu betrauen.

1 Stern = mangelhaft | 10 Sterne = empfehlenswert
Immobilienverwaltung - eine wichtige AufgabeArtikelTorsten PaulDie Verwaltung von Immobilien spielt für Hausbesitzer, die selbst im Haus leben, eigentlich keine Rolle. Aber für Investoren, die Immobil... Bewertungsdurchschnitt: 2.4 von gesamt 17