Artikel lesen
neuen Artikel jetzt schreiben
Buchhaltungsbüro
Artikel
Hinweis für die Autoren: Ab 2021 werden nur noch Artikel mit integrierten Links aufgenommen, die über ein gültiges SSL-Zertifikat für ihre Webseite verfügen (z.B. Let's Encrypt). Reine http:// Link-Verweise werden aus dem Beitrag entfernt.
1 Stern = mangelhaft | 10 Sterne = empfehlenswert
Mikrodaten der Webseite:
Heutzutage verdrängen moderne, leistungsstarke LED-Leuchtmittel konventionelle Beleuchtungsmittel wie ...
Bewertungsdurchschnitt: 2.1 von gesamt 18
Seiten-ID: 1189 | Aufnahmerichtlinien erfüllt
LED-Leuchtmittel - Testsieger in Sachen Verbraucherfreundlichkeit

Egal, ob in privaten oder in öffentlichen Haushalten – moderne LED-Leuchtmittel haben sich schon seit langem fest im Alltag etabliert. Anfänglich noch ein Nischenprodukt, haben sie sich inzwischen zu einem Massenprodukt entwickelt und setzen ihren Siegeszug ungebremst fort.   LED-Beleuchtungsmittel kommen schon seit vielen Jahren in Industrie, Handel und Wirtschaft erfolgreich zum Einsatz und sind heutzutage aus dem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken. LED-Technologie verdrängt immer stärker konventionelle Leuchtmittel vom Markt.   Und wenn man den Prognosen von Konsumforschern vertrauen darf, dann ist dieser Verbrauchertrend keine kurzlebige Modeerscheinung. Ganz im Gegenteil: aktuellen Verbraucherstudien zufolge wird sich dieser Trend nicht nur weiterhin fortsetzen, sondern sich auch noch weiter verstärken. Marketing-Experten bescheinigen ihm die besten Chancen, um sich in Zukunft noch fester am Markt etablieren und um sich auch morgen noch erfolgreich gegen herkömmliche Konkurrenzprodukte im Handel behaupten zu können.   Aber was steckt denn nun eigentlich hinter dieser beispiellosen Erfolgsgeschichte? Höchste Zeit also, um einmal einen genaueren Blick auf das Erfolgsgeheimnis von LED-Beleuchtungsmitteln zu werfen.    

 

LED-Lampen: verbraucherfreundliche Produkteigenschaften

    Branchenkenner und Konsumforscher kommen diesbezüglich alle zu demselben Ergebnis. Ihr Fazit fällt überraschend kurz und einfach aus: LED-Lampen überzeugen mit einer Vielzahl an verbraucherfreundlichen Leistungsmerkmalen, die man bei konventionellen Leuchtmitteln vergeblich sucht. LED-Beleuchtungsmittel wie LED Strahler verfügen über viele außergewöhnliche, einzigartige Produkteigenschaften, die sie in puncto Verbraucherfreundlichkeit immer zur idealen Alternative gegenüber herkömmlichen Leuchtmitteln machen.   LED-Lampen sind ein wahres Allround-Talent. Ihr hoher praktischer Nutzen im Alltag wird schnell ersichtlich, wenn man die wichtigsten Vor- und Nachteile von LED-Beleuchtungsmitteln und konventionellen Leuchtmitteln einmal näher unter die Lupe nimmt:    

 

LED-Leuchten: höhere Gesundheitsverträglichkeit und Umweltfreundlichkeit

    Viele herkömmliche Beleuchtungsmittel wie Energiesparlampen und Leuchtstoffröhren werden mit giftigen, gesundheits- und umweltschädlichen Inhaltsstoffen wie Quecksilber hergestellt. Aufgrund ihrer hohen Schadstoffkonzentration und strenger gesetzlicher Umweltschutzbestimmungen kommt bei diesen Leuchtmitteln eine Entsorgung als Hausmüll nicht in Frage - diese müssen als Sondermüll entsorgt werden. Zerbricht eine Leuchtstoffröhre oder eine Energiesparlampe in geschlossenen Räumen, so werden dabei krankmachende Quecksilberdämpfe freigesetzt. Um das Gesundheitsrisiko für alle Bewohner zuverlässig ausschließen und um diese giftigen Dämpfe wieder vollständig entweichen lassen zu können, muss der betroffene Raum daraufhin für die Dauer von 15 Minuten gut durchgelüftet werden.   Im Gegensatz dazu enthalten LED-Leuchtmittel überhaupt keine giftigen, gesundheits- und umweltschädlichen Schadstoffe und müssen daher auch nicht als Sondermüll entsorgt werden. Aufgrund ihrer Schadstofffreiheit besteht beim Bruch einer LED-Lampe in den eigenen vier Wänden auch kein Gesundheitsrisiko für die Bewohner.    

 

LED-Lampen: höhere Lichtausbeute und hohes Energie- und Kosteneinsparpotenzial

    Der wohl wichtigste Vorteil von LED-Beleuchtungsmitteln in Sachen Verbraucherfreundlichkeit ist ihre hohe Energieeffizienz. LED-Leuchtmittel wie LED Fluter haben eine weitaus höhere Lichtausbeute als konventionelle Beleuchtungsmittel, d.h. sie wandeln bei gleichem Stromverbrauch weitaus mehr Energie in Licht um als Glühbirnen, Halogenlampen und Energiesparlampen. Dieser Unterschied lässt sich besonders deutlich veranschaulichen, wenn man die Leuchtkraft aller dieser vier Leuchtmittelarten, die in der Einheit Lumen (lm) gemessen wird, und ihre Lichtausbeute, die in der Einheit Lumen pro Watt (lm/w) angegeben wird, direkt miteinander vergleicht:   Eine Halogenlampe entwickelt bei einer Leistung von 60 Watt eine Leuchtstärke von 702 Lumen, was einer Lichtausbeute von 11,7 lm/w entspricht. Bei gleichen Energieverbrauch hat eine Glühbirne eine Leuchtkraft von 710 Lumen. Dies entspricht einer Lichtausbeute von 11,83 lm/w. Bei einer Leistung von 60 Watt erzeugt eine Energiesparlampe eine Leuchtstärke von 741 Lumen, was einer Lichtausbeute von 12,35 lm/w entspricht. Demgegenüber generiert eine LED-Leuchte bei gleichem Stromverbrauch eine Leuchtkraft von 806 Lumen. Dies entspricht einer Lichtausbeute von 13,43 lm/w. Fazit: die LED-Lampe überzeugt mit der höchsten Energieeffizienz (und auch mit dem höchsten Stromkosteneinsparpotenzial) von allen vier Leuchtmittelarten.

Aufnahmesiegel
Aufnahmesiegel
Buchhaltungsbüro