Artikel lesen
neuen Artikel jetzt schreiben
Buchhaltungsbüro
Artikel
Hinweis für die Autoren: Ab 2021 werden nur noch Artikel mit integrierten Links aufgenommen, die über ein gültiges SSL-Zertifikat für ihre Webseite verfügen (z.B. Let's Encrypt). Reine http:// Link-Verweise werden aus dem Beitrag entfernt.
1 Stern = mangelhaft | 10 Sterne = empfehlenswert
Mikrodaten der Webseite:
Manche Leute fahren gerne nachts mit dem Motorrad, aber es kann auch sehr gefährlich sein. Manche Moto...
Bewertungsdurchschnitt: 1.0 von gesamt 1
Seiten-ID: 1687 | Aufnahmerichtlinien erfüllt
Motorradfahren bei Nacht

In jedem Fall können beide von der Nacht überrascht werden. Mit ein paar praktischen Tipps und etwas Vorbereitung ist das nächtliche Motorradfahren also nicht nur sicher, sondern auch ein neues Hobby. Hier sind einige nützliche Tipps für diejenigen, die sich entschlossen haben, im Schutz der Nacht mit dem Motorrad zu fahren, und die nicht nur die Fahrt genießen, sondern sich auch so sicher wie möglich halten wollen.

 

Nichts sollte die Sicht behindern

 

Bei schlechten Lichtverhältnissen ist die Sicht natürlich eingeschränkt, daher ist es wichtig, alles zu beseitigen, was die Sicht behindert. Ein guter Anfang ist es, das Helmvisier oder die Brille zu reinigen und sicherzustellen, dass sie keine Kratzer aufweisen. Ein Schmutzfleck auf dem Helm oder der Brille kann dazu führen, dass sich das Licht der Scheinwerfer bricht. Dies geschieht in der Regel zum ungünstigsten Zeitpunkt, z. B. wenn der Verkehr auf Ihr Fahrrad zurollt. Wenn Sie wissen, dass Ihre Reise mit dem nächtlichen Verkehr zusammenfallen könnte, sollten Sie einen Reiniger und ein Tuch zum Abwischen der Scheiben mitnehmen. Das Abwischen des Glases ist keine große Sache, aber es kann eine große Hilfe sein! Sie sollten kein getöntes Visier und keine Sonnenbrille mitnehmen. Photochrome Gläser mit Tönung, die sich je nach Lichteinfall verändert, ermöglichen es Ihnen, bei jeder Lichtstärke zu fahren, ohne das Visier zu wechseln. Sobald die Sonne untergeht und die Temperatur sinkt, ist es wahrscheinlich, dass das Visier Ihres Helms zu beschlagen beginnt. Es gibt mehrere Möglichkeiten, mit diesem Problem umzugehen. Erstens können Pinlock®-Visiereinsätze durch die Verwendung einer doppelt verglasten Scheibe ein Beschlagen verhindern. Alternativ können Sie das Visier mit einer Anti-Beschlag-Beschichtung versehen oder sogar eine Atemmaske in den Helm einsetzen, damit die Luft am Visier vorbei nach unten strömen kann. Belüftungsöffnungen im Helm und ein leicht geöffnetes Visier helfen, die feuchte Luft abzuführen. Auch Fernlicht und Nebelscheinwerfer können die Helligkeit des Lichts erhöhen. Wenn Sie zusätzliche Lichtquellen anbringen oder die Glühbirne austauschen, vergewissern Sie sich, dass die Stromversorgungsanlage die zusätzliche Belastung verkraften kann. Möglicherweise ist der Einbau einer leistungsstärkeren Lichtmaschine erforderlich.

 

Ein Motorradfahrer sollte gut sichtbar sein

 

OK, wir haben also die Sichtbarkeit der Straße geklärt. Aber wie können die Verkehrsteilnehmer Sie erkennen? Nachts ist das Risiko eines Zusammenstoßes mit einem Fahrzeug besonders hoch, selbst bei Sonnenlicht. Es reicht nicht aus, den Scheinwerfer Ihres Motorrads einzuschalten, um in der Dunkelheit aufzufallen, denn die Lichtquelle Ihres zweirädrigen Gefährts ist nicht die einzige auf der Straße. Gut sichtbare Kleidung ist die beste Wahl für Nachtfahrten. Die leuchtenden Farben und die reflektierenden Materialien an Ihrer Jacke, Ihrer Hose und Ihrem Helm machen die Verkehrsteilnehmer auf Sie aufmerksam. Bei Motorradbekleidung für Fahrten in der Dunkelheit ist es wichtig, dass das reflektierende Material sichtbar ist und dort angebracht wird, wo das Licht der Scheinwerfer hinfällt. Wenn Sie kein Geld für ein neues Outfit ausgeben wollen, können Sie bei Dunkelheit eine einfache reflektierende Weste über Ihre Jacke ziehen. Er kann tagsüber im Kofferraum verstaut werden, so dass er nicht zu viel Platz einnimmt.

 

Achten Sie auf die Tiere

 

Tiere lieben es, nachts auf die Straße zu laufen und von Auto- und Motorradfahrern überfahren zu werden. Das Schlimmste daran ist, dass man sie in der Regel erst sieht, wenn man ihnen gegenübersteht. Halten Sie Ausschau nach diesen lästigen Kreaturen. Die Nacht ist eine schlechte Zeit, um sich ablenken zu lassen, da Tiere ganz unerwartet auftauchen können. Es wird gesagt, dass ein Warnpfiff für Rehe funktioniert, manche glauben nicht, dass er wirklich hilft. Aber dies ist einer der Fälle, in denen es besser ist, beruhigt zu sein, als es zu bedauern.

 

Vorbereiten auf die Kälte

 

Es ist klar, dass es kälter wird, wenn die Sonne hinter dem Horizont untergeht, aber oft sind die Fahrer, wenn sie spät in der Nacht unterwegs sind, nicht auf die kälteren Temperaturen vorbereitet. Wenn auch nur die geringste Chance besteht, dass das Motorradfahren nach Sonnenuntergang fortgesetzt wird, sollten Sie eine Unterhose oder eine andere Isolierung für Ihre Kleidung mitbringen, damit Sie warm und bequem bleiben. Wenn die Kälte den Motorradfahrer erreicht, ist er von der Straße abgelenkt, was die Gefahr eines Fehlers erhöht. Ein besonderer Dank für die Hilfe beim Verfassen des Artikels geht an das Team - motorrad-trial.de

Aufnahmesiegel
Aufnahmesiegel
Buchhaltungsbüro