Artikel lesen
neuen Artikel jetzt schreiben
Buchhaltungsbüro
Online-Marketing

Unter dem Begriff „Marketing“ werden die Unternehmensprozesse zusammengefasst, die für einen effektiven Ablauf in allen Bereichen verantwortlich zu machen sind. Dies geht von der Mitarbeiterführung bis hin zum Erscheinungsbild nach außen, von der Produktgestaltung bis hin zur Kundenpflege. Online-Marketing dagegen wird mehr als verkaufsorientier betrachtet und liegt der Werbung weitaus näher, die im allgemeinen Marketing nur einer unter vielen Bereichen ist. Von zentraler Bedeutung für das Online-Marketing ist die Präsentation einer Webseite, die der Werbung neuer Kunden dient und auch für die Kundenbindung ihre Zwecke erfüllt. Online-Marketing kann grob in zwei Formen eingeteilt werden, dem Direkt-Marketing und dem indirekten Marketing.

 

Direkt-Marketing bezeichnet alle Vorgehensweisen, die auf den Kunden zugehen, insbesondere die eMail-Werbung, die ein Anschreiben von potentiellen Kunden nur dann erlaubt, wenn diese sich zuvor mit der Zusendung von Werbe-Mails einverstanden erklärt haben. Ansonsten werden Banner oder Links verwendet, die auf den unterschiedlichsten Webseiten untergebracht sind und nach einem Anklicken auf die Angebots-Seiten weiterleiten. Die Werbemittel des persönlichen Anschreibens oder des Präsentierens von Bannern werden dabei gezielt an den Interessenten gerichtet. Von indirektem Marketing ist dann die Rede, wenn potentielle Kunden von sich aus auf die werdenden Unternehmen zukommen, was im Internet durch das Suchmaschinenmarketing gewährleitet ist. Banner und Layer sind die häufigsten Formen des sogenannten Display-Advertisings, sie sind nahezu auf jeder Webseite zu sehen. Meist werden sie im Zusammenhang mit dem Affiliate-Marketing genutzt, bei dem sich Affiliates (Empfehlungsgeber) als zwischengeschaltete Vermittler der Werbeflächen bedienen, um für bestimmte Produkte oder Dienstleistungen zu werben.

 

Sie werden nach verschiedenen Abrechnungsmodellen auf Provisionsbasis vergütet. Als moderne Variante wird hier auch das Video-Advertising angewandt, bei dem Werbespots – der Fernseh-Werbung vergleichbar – eingeblendet werden. Dies sind aber nicht in allen Fällen so erfolgreich wie geplant, da nicht jeder mit Endgeräten (PC, Laptop, Tablet-PC) ausgestattet ist, die diese Videos störungsfrei wiedergeben können. Das Suchmaschinenmarketing geht einen anderen Weg. Fast jeder Internet-Nutzer verwendet Suchmaschinen wie Google, Bing oder Yahoo. Meist sucht er nach bestimmten Informationen, die er thematisch eingrenzt, um sinnvolle Ergebnisse präsentiert zu bekommen. Es liegt also eine bestimmtes Themengebiet vor und es werden in den Suchergebnissen diese Webseiten aufgelistet, die passende Angebote enthalten. Ziel der Suchmaschinenwerbung ist es, auf diesen Ergebnisseiten eine gut sichtbare Präsenz zu erreichen. Dabei wird zwischen Suchmaschinenwerbung – das sind bezahlte Anzeigen (z.B. Google AdWords) – und der Suchmaschinenoptimierung unterschieden. Suchmaschinenoptimierung (SEO) bedient sich anderer Mittel, um  eine Sichtbarkeit in den Ergebnislisten zu erreichen. Suchmaschinen werten mittels Leserobotern Webseiten aus und halten bestimmte Kriterien fest, z.B. ob sich auf dieser Seite die eingegebenen Suchbegriffe (Schlüsselwörter oder Keywords) wiederfinden lassen. Auch viele andere Faktoren sind dafür ausschlaggebend, ob die Webseite als brauchbares Ergebnis aufgelistet wird, und vor allem, welchen Rang sie dabei zugewiesen bekommt.  Eine Listung auf der ersten Ergebnisseite ist gleichbedeutend mit einem regen Besucher-Zulauf, daher ist Suchmaschinenoptimierung für viele Unternehmen das Marketing-Mittel erster Wahl, denn diese Besucher erscheinen aus freien Stücken und bringen bereits ein zielgerichtetes Interesse mit. Bessere Voraussetzungen für gute Geschäfte lassen sich schwerlich finden.

1 Stern = mangelhaft | 10 Sterne = empfehlenswert
Online-MarketingArtikelTorsten PaulOnline-Marketing ist ein breit gefächerter Begriff, da er sämtliche Methoden beinhaltet, die das Marketing im Internet bietet. Angefangen... Bewertungsdurchschnitt: 3.6 von gesamt 12