Artikel lesen
neuen Artikel jetzt schreiben
Buchhaltungsbüro
Artikel
Hinweis für die Autoren: Ab 2021 werden nur noch Artikel mit integrierten Links aufgenommen, die über ein gültiges SSL-Zertifikat für ihre Webseite verfügen (z.B. Let's Encrypt). Reine http:// Link-Verweise werden aus dem Beitrag entfernt.
1 Stern = mangelhaft | 10 Sterne = empfehlenswert
Mikrodaten der Webseite:
Die Zeiten für Verbraucher sind momentan nicht einfach. Die Lebenshaltungskosten steigen, die Löhne je...
Bewertungsdurchschnitt: 2.5 von gesamt 13
Seiten-ID: 64 | Aufnahmerichtlinien erfüllt
Stromrechner: der Preisvergleich findet günstige Stromtarife

Der Stromrechner ist eine gute und einfache Möglichkeit, um eben dieses Ziel zu erreichen. Denn er ermittelt mit nur wenigen Angaben (Postleitzahl und Stromverbrauch), ob es günstige Stromtarife gibt, ob sich der Wechsel zu einem anderen Stromanbieter lohnt. Strom verbraucht jeder, und mit einem Anbieterwechsel lässt sich unter Umständen viel Geld sparen. So sollte das Vergleichen mit einem Stromrechner eine der ersten Maßnahmen sein, um die Kosten zu senken. In einem Stromrechner, wie er auf https://www.stromrechner-24.de zu finden ist, sind alle Stromanbieter und ihre Tarife hinterlegt. Denn nur so kann eines gewährleistet werden: Die Objektivität beim Vergleichen. Und nur so ist ein Stromrechner auch eine gute Entscheidungsgrundlage für die Frage, ob sich der Wechsel zu einem neuen Stromanbieter auch lohnt. Dabei sind im Stromrechner natürlich nicht nur die "Standardtarife" hinterlegt, wie man sie von der örtlichen Grundversorgung kennt. Auch andere Tarifformen hat der Markt in den letzten Jahren hervorgebracht. Vor allem die Ökostromtarife sind erwähnenswert, und erfreuen sich einer hohen Akzeptanz. Wer sich bewusst für einen Ökostromtarif entscheidet, der gibt auch ein Votum für mehr Umweltschutz und vielleicht auch gegen die Atomkraft ab. Doch oftmals steht nicht das Schützen der Umwelt im Vordergrund, sondern das Senken der Stromkosten. Hier trifft man zwangsläufig auf eine Tarifart: das Strompaket. Dieses ist zwar in der Regel sehr günstig, dennoch mit Vorsicht zu genießen. Denn hier kauft der Kunde ein festes Kontingent an Strom ein, zu einem definierten Preis, z.B. 2.500 Kilowattstunden im Jahr. Wird weniger Strom verbraucht, so erhält man als Kunde kein Geld zurück. Wird mehr Strom verbraucht, muss nachgezahlt werden. Bei den Strompaketen wird der Paketpreis als Vorauskasse fällig, in der Regel für ein Jahr. Es gibt aber auch Tarife, bei denen 3 Monaten Vorauskasse gegeben sind. Verbraucherschützer warnen aber vor allem aus einem anderen Grund vor den Strompaketen, die auch im Stromrechner zu finden sind: Geht ein Stromanbieter pleite, so sind die Chancen, das als Vorauskasse bezahlte Geld zurück zu erhalten, sehr gering. Für welche Form des Tarifs man sich auch entscheidet: Der Stromrechner ist das Instrument, mit dem nicht nur günstige Stromtarife ausfindig gemacht werden können, sondern der auch den online Anbieterwechsel ermöglicht. So ist es realistisch: Mit einem Zeitaufwand von nur wenigen Minuten und etwas Entscheidungsfreude kann mit einem Stromanbieterwechsel Geld eingespart werden. Dass ein 4-Personenhaushalt auf diesem Wege bis zu 250€ Stromkosten im Jahr spart, ist dabei keine Seltenheit!

Aufnahmesiegel
Aufnahmesiegel
Buchhaltungsbüro