Artikel lesen
neuen Artikel jetzt schreiben
Buchhaltungsbüro
Voraussetzungen für einen Wechsel in die Private Krankenversicherung

Welche Voraussetzungen gelten, um in die PKV zu wechseln?

Dass man sich in Deutschland krankenversichern muss, ist bekannt. Angestellte unterliegen dabei der gesetzlichen Versicherungspflicht, der Arbeitgeber übernimmt in der Regel die Hälfte der Beiträge. Unter Umständen ist auch ein Wechsel in die PKV möglich, allerding erst dann, wenn ein bestimmtes Einkommen nachgewiesen werden kann.    Als Angestellter kann man sich nur dann von der gesetzlichen Versicherungspflicht befreien lassen, wenn man ein Einkommen nachweisen kann, das über der Versicherungspflichtgrenze liegt. Sie wird jedes Jahr neu angepasst und richtet sich nach der allgemeinen Lohnentwicklung in der Bundesrepublik. Für 2016 beträgt diese Jahresarbeitsentgeltgrenze 56.250 Euro. Wenn das Einkommen künftig geringer ausfällt, weil man zu einem anderen Arbeitgeber wechselt, so muss man sich unter Umständen wieder gesetzlich versichern, sofern das Einkommen unter die Versicherungspflichtgrenze fällt.    Für andere Berufsgruppen gelten wiederum andere Voraussetzungen. Sie sind häufig nicht von einem Mindesteinkommen abhängig, wie beispielsweise Studierende, Beamten, Selbstständige oder auch freiberuflich Tätige. Auch mit einem geringen Einkommen ist es diesen Personengruppen möglich, in die PKV zu wechseln. Beamte entscheiden sich dabei häufig für die private Krankenversicherung, weil sie meist günstiger für sie ist und viele Versicherer inzwischen spezielle Beamtentarife anbieten. Dies gilt allerdings auch für Studierende und Freiberufler, die ebenfalls besondere Vergünstigungen bei manchen Versicherern in Anspruch nehmen können.    Weitere Informationen zu den Voraussetzungen für die PKV für verschiedene Versichertengruppen finden Sie unter http://www.pkv-private-krankenversicherung.com/voraussetzungen  

Welche Vorteile bietet die PKV?

  Natürlich gibt es viele gute Gründe, sich zu einem Wechsel in die private Krankenversicherung zu entscheiden. Einerseits bietet die PKV natürlich gegenüber der gesetzlichen Kasse viel umfangreichere Leistungen. Ist beispielsweise ein Aufenthalt in der Klinik notwendig, so hat man als privat Versicherter oft Anspruch auf eine Unterbringung in einem geräumigen Einzelzimmer - gesetzlich Versicherte teilen sich ihre Zimmer dagegen meist mit anderen Patienten. Auch in den Genuss einer Behandlung durch einen erfahrenen Chefarzt kommen häufig nur privat Versicherte.   Und auch außerhalb des Krankenhauses bietet die PKV Vorteile: Man kann sich frei für einen Arzt entscheiden und muss nicht darauf achten, einen Kassenarzt zu erwischen, der unter Umständen auch noch sehr lange Wartezeiten hat. Weiterhin erhalten privat Versicherte starke Rabatte beim Zahnarsatz, bei Sehhilfen oder auch bei alternativen Behandlungsformen wie zum Beispiel Homöopathie - unter Umständen ist sogar die komplette Kostenübernahme möglich. Privat Versicherte erhalten meist sehr schnell einen Termin beim Arzt ihrer Wahl und werden oft sogar noch vor Ort gegenüber bereits wartenden Patienten bevorzugt.    Was die Kosten für die Beiträge betrifft, so kann die PKV oft sogar viel preiswerter sein als die GKV. Als Beamter erhält man von seinem Dienstherrn eine Beihilfe von bis zu 80%, was bereits ein enormes Ersparnis ausmacht - die restlichen Kosten für eine Behandlung müssen dann jedoch über eine PKV oder GKV gedeckt werden.  Auch Freiberufler, Selbstständige und Angestellte, die gut verdienen, profitieren finanziell meist von einer viel günstigeren privaten Versicherung. Wer also die notwendigen Voraussetzungen erfüllt, sollte sich in jedem Fall Gedanken um einen Wechsel machen - es kann sich sowohl finanziell als auch im Hinblick auf die Leistungen absolut lohnen.

Versicherungsvergleich ratsam

Ein guter Tipp: Führen Sie vor dem Abschluss eines Vertrags unbedingt einen Vergleich verschiedener Versicherer durch. Am einfachsten funktioniert dies mit einem Vergleichsrechner im Internet. Dieser ist kostenlos nutzbar und zeigt schnell die Unterschiede zwischen den Tarifen und Leistungen der einzelnen Anbieter auf. Einen kostenlosen PKV Vergleichsrechner finden Sie z.B. unter: http://www.pkv-private-krankenversicherung.com.

1 Stern = mangelhaft | 10 Sterne = empfehlenswert
Voraussetzungen für einen Wechsel in die Private KrankenversicherungArtikelTorsten PaulEine private Krankenversicherung bietet zahlreiche Vorteile gegenüber der GKV - das ist klar. Vor allem hinsichtlich der Leistungen genie... Bewertungsdurchschnitt: 2.4 von gesamt 17