Artikel lesen
neuen Artikel jetzt schreiben
Buchhaltungsbüro
www.biobedouinen.de/Feinkost

Arganöl, Gesundes Öl für köstliches Essen:

Arganöl hat allerdings nicht nur eine große Bedeutung in der Medizin und bei diversen Krankheitsbildern. Ebenfalls ist das schmackhafte Arganöl in der Küche nicht mehr wegzudenken. Als Speiseöl wird das geröstete Arganöl verwendet, welches hervorragende Geschmacksnoten mit sich bringt. Kalt gepresstes Arganöl hingegen stellt den Grundstoff für die verschiedensten Pflegeprodukte dar. Es gibt zahlreiche Arganöl Rezepte im Internet, die sich leicht und schnell nachahmen lassen. Grundsätzlich kann man mit dem hochwertigen Öl ausgezeichnet experimentieren und neue geschmackliche Höhepunkte erzeugen. Viele Gourmetköche bevorzugen mittlerweile das hochwertige und nussige Arganöl, um die Speisen mit einem Aroma der besonderen Art zu versetzen. Im Prinzip können alle möglichen Gerichte mit dem Arganöl verfeinert werden. Es wird in folgenden Bereichen verwendet: Fisch Pasta Fleisch Salate Suppen Desserts Besonders bekannt und beliebt sind beispielsweise die Gerichte Lachs-Tartar, marinierter Thunfisch,Rinder-Carpaccio vom Kalbsfilet, Linsensalat, frischer Pilzsalat, marinierte Zucchini, frische Erdbeeren mit Arganöl-Sahne und Crêpes mit Mandel-Honig-Füllung. Das sind nur einige Speisen, die durch das Arganöl eine besondere Note abbekommen.

 

Das Arganöl wird dank der vielen positiven Eigenschaften und Wirkungen immer populärer. Nicht nur auf dem US-Markt, sondern auch in Deutschland steigt die Nachfrage nach dem wertvollen Öl enorm an. Teilweise ist es so, dass das Arganöl mit dem Granatapfelsamenöl, welches ebenfalls besonders gute Eigenschaften mit sich bringt, gemischt angeboten wird. Durch die Mischung bekommt man ein Produkt, welches nur so von wirkungsvollen und guten Bestandteilen besteht. Natürlich gibt es auch reines Arganöl zu kaufen, welches sich auf Haut und Haar erheblich gut auswirkt.Da es das Öl nur aus Marokko gibt, hat sich die Regierung aufgrund der gestiegenen Nachfrage dazu entschieden, die Produktion stark ansteigen zu lassen. 2020 ist soll die Produktion um bis zu 4.000 Tonnen Arganöl erhöht werden. Arganöl ist für seine Ernährungsqualitäten bekannt,hat auch wichtige Nähr- und vorteilhafte Eigenschaften für das Herzkreislauf. Wissenschaftliche Studien von Professor Derrouiche zeigen , dass der Konsum schlechte Cholesterin, Arteriosklerose und Herzinfarkt schützt. Diese Forschung wurde von der Französisch Society of Cardiology im Jahr 2004 auf ihren vierzehnten Tagen verliehen. Professor Derrouiche hat gezeigt , dass die zur Prävention von Herz - Kreislauf - Erkrankungen im Zusammenhang Vorteile für die Bedeutung der Lipidfraktion von Arganöl verbunden waren. Diese Fraktion stellt mehr als 99% der Zusammensetzung des natürlichen Arganöl, besonders reich an poli-ungesättigten Fettsäuren.Insbesondere ist zu beachten, den hohen Anteil an Ölsäure (45%) und Linolsäure (35%).

 

Diese beiden Fettsäuren haben eine anerkannte Aktion gegen Cholesterin. Beachten Sie, dass diese Anteile unter Pflanzenölen die wichtigsten sind.Insbesondere ist der Linolsäuregehalt von Arganöl größer als die von Olivenöl.Was noch bemerkenswerter als Linolsäure ist "essentiell genannt "Weil es nicht vom Körper synthetisiert werden.Es muss von Nahrung zur Verfügung gestellt werden. Linol- und Ölsäure sind bekannt für ihre Wirkung und Cholesterin Rolle bekannt.Das heißt  Plasma - Cholesterin im Körper zu verhindern , dass die schädlichen Ablagerungen,wodurch die Gefahr des „Metzger“ und verursachen einen Herzinfarkt zu reduzieren. Die empfohlene tägliche Aufnahme dieser beiden Säuren 5 bis 6 Gramm.Dies ist umso wichtiger, dass diese beiden Säuren Vorläufer von Prostaglandinen, die Zellmembran Austausch regulieren,das natürliche Arganöl enthält auch eine Menge an Vitamin E die 10 - fache hochwertig als Olivenöl.

Welche Wirk- und Inhaltsstoffe zeichnen Arganöl aus?

Die bereits erwähnten ungesättigten Fettsäuren sind die wichtigsten Inhaltsstoffe des wertvollen Öls, hauptsächlich Linolsäure und Oleinsäure. Hinzu kommen .verschiedene Antioxidatien zum Schutz gegen freie Radikale,.Alpha-Tocopherol, eine Vitamin-E-Variante mit stark antioxidativer Wirkung,.die Sterole Schottenol und Spinasterol zur Unterstützung des Immunsystems,.Polyphenole (z. B. Quercetin) mit antimikrobieller und zellschützender Wirkung,.Flavonoide mit antibakterieller und antifungizider Wirkung. Tocopherole gelten als Stoffe, die das Immunsystem stärken und den Organismus vor Umweltgiften schützen können. Mit Schottenol und Spinasterol besitzt Arganöl zwei wertvolle Inhaltsstoffe, die in kaum einer anderen Pflanze vorkommen. Von Quercetin ist bekannt, dass es in seiner Wirkung ähnlich ist wie die Vitamine A, C und E: Es besitzt antioxidative Eigenschaften und wirkt als Radikalfänger.

1 Stern = mangelhaft | 10 Sterne = empfehlenswert
www.biobedouinen.de/FeinkostArtikelTorsten PaulArganöl hat allerdings nicht nur eine große Bedeutung in der Medizin und bei diversen Krankheitsbildern. Ebenfalls ist das schmackhafte A... Bewertungsdurchschnitt: 5.5 von gesamt 2