15817
Kategorieübersicht |      Webkatalog  |  bank-versicherung  |  bausparkassen
bausparkassen
Buchhaltungsbüro
Bausparkassen sind spezielle Kreditinstitute welche überwiegend Finanzierungen für wohnungswirtschaftliche Maßnahmen zur Verfügung stellen. Hierzu wird bei Abschluss eines Bausparvertrages eine bestimmte Bausparsumme festgelegt. Sofern das Mindestguthaben, (in der Regel 40 oder 50 Prozent) der Bausparsumme, erreicht ist, gilt der Vertrag als Zuteilungsreif. Folglich stellen Bausparkassen dem Kunden, unter Einhaltung bestimmter Bonitätsprüfungen, das vereinbarte Bauspardarlehen zur Verfügung. Bausparkassen selbst unterliegen dem Bausparkassengesetz sowie gesetzlichen Bestimmungen und werden zudem von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen beaufsichtigt.

Optimierter Besucherlink


Sie möchten noch mehr Aufmerksamkeit? Hier können Sie ihre Firmenvorstellung vor allen anderen Einträgen in der Kategorie listen. Mehr Infos finden Sie hier.
Artikelnews in dieser Kategorie veröffentlicht ...
Bausparern, wo sollte man Anfangen?Artikel jetzt lesen
Eine rundum Info zum Thema Bausparen. Was muss man über Zuteilungen wissen? Zu Beginn muss ein Bausparvertrag freilich abgeschlossen werden. In diesem Fall gibt es einige Anbieter. Hat man die günstige Bausparkasse ausfindig gemacht, entscheidet sich der Sparer für eine spezifische Bausparsumme, die angespart werden soll.
Links nach Letters
           0-9       A       B       C       D       E       F       G       H       I       J       K       L       M       N       O       P       Q       R       S       T       V       U       W       X       Y       Z