Artikel lesen
neuen Artikel jetzt schreiben
Buchhaltungsbüro
Ein großes Ärgernis: Kosten für das Girokonto

Viele Kunden sind aus gutem Grund unzufrieden mit ihrer Hausbank: Sie können es nicht akzeptieren, dass die Bank einerseits Guthaben auf ihrem laufenden Girokonto nicht verzinst und andererseits monatlich Kontoführungsgebühren und darüber hinaus noch Postengebühren für die Führung desselben Kontos verlangt. Sie denken, dass die mit den Guthaben auf dem Girokonto erwirtschafteten Zinsen eigentlich dafür ausreichen müssten, die Kosten zu decken. Auch auf www.kostenloses-girokonto.org wird die begründete Meinung vertreten, dass es nicht in Ordnung ist, wenn Banken für die Führung eines Girokontos Gebühren verlangen. Auf www.kostenloses-girokonto.org wird deswegen auch geraten, einfach das laufende Konto bei der alten Bank zu kündigen und sich ein Girokonto bei einen neuen Kreditinstitut zu suchen, das keine Gebühren nimmt, sondern das Konto kostenlos führt. Mit www.kostenloses-girokonto.org findet man schnell und unkompliziert ein derartiges Konto.Darauf sollte man bei der Auswahl eines kostenlosen Girokontos achten Vor der Entscheidung für das kostenlose Girokonto bei einer bestimmten Bank sollte man genau prüfen, ob die Konditionen den eigenen Bedürfnissen entsprechen.Manche Banken und Sparkassen bieten Gironkonten, die nur dann tatsächlich kostenlos sind, wenn man sie im Wege des Online Bankings führt. Wenn man dann zum Beispiel beleghafte Überweisungsträger einreicht, oder einen Dauerauftrag in der Filiale einrichten lassen möchte, kann es unter Umständen richtig teuer werden. Kunden, die darauf angewiesen sind, ihr Konto öfter einmal zu überziehen, müssen unbedingt darauf achten, dass das Kreditinstitut ihnen einen Dispokredit zum laufenden Konto in der erforderlichen Höhe einräumt. Außerdem sollten sie sich genau angucken, wie hoch die dafür verlangten Überziehungszinsen ausfallen. Nebenleistungen wie eine Kreditkarte sind in vielen Fällen nicht umsonst zu haben, hier sollte zumindest darauf geachtet werden, dass die Gebühren nicht unverhältnismäßig hoch sind.

1 Stern = mangelhaft | 10 Sterne = empfehlenswert
Ein großes Ärgernis: Kosten für das GirokontoArtikelTorsten PaulNoch immer gibt es eine Vielzahl an Banken, die kein kostenloses Girokonto anbieten. Um diese Kosten sparen zu können, sollte man im Inte... Bewertungsdurchschnitt: 3.5 von gesamt 20