Artikel lesen
neuen Artikel jetzt schreiben
Buchhaltungsbüro
Mobbing vom Chef

Mobbing als solches benennen: Einige Chefs schaffen es tatsächlich, Mobbing so auszuführen, dass es kaum jemandem auffällt. Sie als betroffene Person aber spüren jeden Tag, dass Sie unerwünscht sind. Sie werden gemieden, absichtlich vergessen, inoffiziell degradiert und es fällt der ein oder andere Satz, der richtig demütigend sein soll. Außenstehende würden die Behandlung durch Ihren Chef vielleicht aber dennoch nicht als sonderlich unangenehm beschreiben. Die kleinen Spitzen aber sind das, was Mobbing im Berufsleben ausmacht. Sprechen Sie offen aus, dass Sie gemobbt werden. Wenn Sie das Gespräch mit Ihrem Vorgesetzten nicht direkt führen möchten, so sprechen Sie das Thema zunächst einmal bei Freunden und Ihrer Familie an. Es wird Ihnen helfen, wenn Sie das benennen, was Ihnen auf dem Herzen liegt und Sie belastet.

 

Haben Sie verinnerlicht, dass Sie gemobbt werden, empfinden Sie das Verhalten Ihnen gegenüber nicht mehr als bloße Zufälle. Und dann, wenn Sie soweit sind, sprechen Sie Ihren Vorgesetzten direkt an und fragen Sie, weshalb in diesem Unternehmen Mobbing praktiziert wird. Oft erreichen Sie damit schon ein Umdenken und Ihr Gegenüber fühlt sich ertappt. Was Sie noch machen können erfahren Sie unter http://mobbing-hilfe.alltag-meistern.info/mobbing-am-arbeitsplatz.php Personalabteilung kann helfen: Falls Ihr Unternehmen über eine Personalabteilung verfügt, werden Sie dort Hilfe finden, wenn Sie unter Mobbing vom Chef  leiden. Falls Sie erst einmal grundsätzlich um Rat fragen möchten, müssen Sie beim Erstgespräch keine Namen nennen und können sich lediglich informieren.

 

Sie werden mit Sicherheit den Rückhalt dieser übergreifenden Abteilung in Ihrem Unternehmen erhalten und können Situationen schildern, hinter welchen Sie Mobbing vermuten. Falls das Verhalten Ihnen gegenüber auch in Ihrer Personalabteilung auf harsche Verurteilung führt, können Sie ganz entspannt die Konfrontation suchen. Das Gespräch mit Ihrem Vorgesetzten können Sie als eine Art moderiertes Zusammentreffen gestalten, so dass Sie die sich der Unterstützung währenddessen sicher sein können. Ihr Chef wird außerdem sein Verhalten nur schwer abstreiten können und offiziell eingestehen müssen, dass Sie diese Behandlung nicht verdient haben. Sie können sich sicher sein, dass Sie anschließend nicht mehr so leichtfertig gemobbt werden und in jedem Fall mit einer Entschuldigung rechnen.   Weitere wichtige Informationen zum Umgang mit Mobbing, wie Sie Mobbing erkennen und was Sie dagegen machen können finden Sie unter http://mobbing-hilfe.alltag-meistern.info/mobbing-am-arbeitsplatz.php

1 Stern = mangelhaft | 10 Sterne = empfehlenswert
Mobbing vom ChefArtikelTorsten PaulWo sich Mobbing und Hänseleien im Kindesalter kaum merklich unterscheiden, ist selbiges im Berufsleben schon etwas schwieriger zu erkenne... Bewertungsdurchschnitt: 2.0 von gesamt 10